„Wiking eine Nummer zu groß“ – B2 verliert zweites Spiel in Offenbach deutlich aber zu hoch

Im zweiten Saisonspiel musste unsere B2 eine bittere 6:1-Niederlage bei Wiking Offenbach hinnehmen. Am Ende ein verdienter Sieg des Tabellenführers, der aber zwei bis drei Tore zu hoch ausfiel.

 

In einer erneut starken Partie des JFV Dreieichenhain/Götzenh. kosteten zu viele kleine Fehler ein mögliches, besseres Ergebnis. Die Mannschaft vom Trainerduo Meurer/Demharter musste erneut ohne Auswechselspieler antreten, bot aber trotzdem eine vor allem kämpferisch starke Leistung gegen den bis dahin gegentorfreien Tabellenführer. Wiking ging aus den bisherigen drei Spielen mit 33:0 Toren hervor und zeigte sich als erwartet schwerer Gegner. Unser JFV hielt lange dagegen, musste erst kurz vor der Halbzeit einen bitteren Gegentreffer per Distanzschuss hinnehmen.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der Gastgeber noch einmal das Tempo, brachte frische Spieler und kam so zum zweiten Treffer, erneut per Fernschuss. Dreieichenhain/Götzenh ließ sich davon nicht beeindrucken, versuchte selbst Nadelstiche zu setzen und dem Gegner das erste Gegentor der Saison zu verpassen. Dies gelang aber zunächst nicht. Einige Ungenauigkeiten im Defensivbereich brachten den JFV ein ums andere Mal in Bedrängnis, Wiking erhöhte im Verlauf auf 5:0. Nach einem langen Ball auf die Außen setzte Marvin Sayyad den Abwehrspieler der Hausherren unter Druck, der nur ins Seitenaus klären konnte. Nach schöner Kombination durch Winter und Pautz, erzielte Letzterer das verdiente Auswärtstor für den JFV. Am Ende hieß es 1:6 aus Sicht der Gäste. Wieder eine Leistung auf der man aufbauen kann. Wenn die kleinen Fehler abgestellt werden, sind wir auf einem guten Weg! Weiter so Jungs!

Nächster Gegner ist schon Dienstag der TSV Dudenhofen. Anpfiff der Begegnung ist um 19 Uhr auf dem Gelände des TV Dreieichenhain.

Für den JFV spielten:

Kaestle – Schrindel, Herbert, Klug – Schetzkens, Sayyad, Koehler – Sayyad, Winter, Pautz (1) - Schur

FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedin

Zu unseren Stammvereinen...

Unser Bank-Partner