C1-Junioren gegen die TSG Neu-Isenburg II

Pressebericht zum Spiel der JVF 2014 Dreieichenhain-Götzenhain C1-Junioren gegen die TSG Neu-Isenburg II

Die "englische Woche" unserer C1-Junioren des JVF 2014 Dreieichenhain-Götzenhain wurde erfolgreich abgeschlossen.

Nach der überzeugenden Vorstellung am Spieltag zuvor beim Tabellendritten Gemaa Tempelsee, empfing das junge Haaner Team am Samstag die Gäste der TSG Neu-Isenburg II.

Der Tabellenvorletzte aus Neu-Isenburg legte seinen Fokus auf einen doppelten Abwehrriegel und ließ die Haaner kommen, die sich anfangs mit der Defensivtaktik des Gegners schwer taten. Nach dem 1:0 Führungstreffer war das "Eis allerdings gebrochen". Mit sehenswertem Kombinationsfußball baute der JFV 2014 seine Führung bis zur Halbzeit auf 6:0 Tore aus.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte knüpften die Gastgeber an die gezeigten Leistungen der ersten 35 Minuten an. Begünstigt durch zwei verletzungsbedingte Ausfälle der Gäste und mangels Ersatzspielern wurde es den Haanern aber auch verhältnismäßig leicht gemacht. Mit schönen Spielzügen drängte man auf das Tor der TSG. Einzig die zu niedrige Torausbeute kann bemängelt werden. Erfreulich hingegen wie uneigennützig die Mannschaft vom Trainerteam Uwe Straub und Jörg Palm agierte. Sie dominierte und spielte gleichzeitig sehr mannschaftsdienlich. Am Ende konnten sich gleich sieben verschiedene Spieler in die Torschützenliste eintragen. Das Spiel endete mit 11:0 Toren, wodurch der JFV 2014 den fünften Tabellenplatz festigen konnte, bei einem noch ausstehenden Nachholspiel.

Bereits am kommenden Mittwoch, den 04.10.2017 empfangen unsere C-Junioren zum Derby die Gäste aus der direkten Nachbarschaft, den JFV 2015 Dreieich II. Das Spiel beginnt bereits um 17:30 Uhr.

Für die C1-Junioren des JVF 2014 Dreieichenhain-Götzenhain spielten (in Klammern die Anzahl der geschossenen Tore): Tarik Lahr, Louis Dietrich (1), Noah Seum, Lukas Köhler (1), Nils Palm, Philip Metten (2), Christoph Rich, Paul Menke (2), Oliver Ennenbach (2), Jonas Grittner (1), Marc Bornscheuer, Ali Akbari, Kamal Aajouch (2) und Quentin Kästle.

Verfasst von Jörg Palm

FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedin

Unser Sportausrüster

Logo Sport Kurz

Spende an den JFV

Zu unseren Stammvereinen...