D1-Junioren wieder in der Spur

Pressebericht der JFV 2014 Dreieichenhain-Götzenhain D1-Junioren

Am dritten Spieltag waren die D1-Junioren des JFV 2014 Dreieichenhain-Götzenhain (JFV 2014) zu Gast bei der Spvgg. Dietesheim II.

Auf einem sehr hoch stehenden, nassen Rasen taten sich die Jungs des JFV 2014 zu Beginn sehr schwer, zumal die Gastgeber der Spvgg. Dietesheim II sich anfangs in der eigenen Hälfte einigelten. Es war fast schon bezeichnend, dass es eines Handelfmeters bedurfte, um dem Spiel den vielleicht notwendigen Startschuss zu geben.

So war es Luca Rudolf, der sich den Ball auf dem Punkt zurecht legte und dem Torwart keine Abwehrchance gab. Beim darauf folgenden Tor für den JFV 2014 nutzte man eine Uneinigkeit in der gegnerischen Abwehr nach einem Eckball geschickt aus und Tom Steiner markierte das 2:0. Diesem Tor folgte dann recht schnell die vorentscheidende 3:0 Führung für den JFV 2014. Lenny Mayer setzte geschickt Yasin Göktepe in Szene, der den Torwart mit viel Gefühl verlud. Für das Halbzeitergebnis sorgte schließlich erneut Luca Rudolf, der einen indirekten Freistoß innerhalb des gegnerischen Strafraums in den Winkel vollendete.

Nach der Halbzeitpause wechselte das Trainerteam des JFV 2014 noch einmal durch. Der angeschlagene Torhüter Mustafa Kuzu wurde geschont und durch Faris Mansour einwandfrei vertreten. Mit Henri Palm und Kilian Ludl wurden gleich zwei frische Leute gebracht. Und so war es Kilian Ludl quasi mit einer seiner ersten Ballberührungen und erhöhte auf 5:0 für die Gäste des JFV 2014. Spätestens nun war die Gegenwehr gebrochen.

Der JFV 2014 spielte nun wesentlich druckvoller und erarbeitete sich eine Vielzahl an Chancen, scheiterte aber immer wieder am besten Spieler der Dietesheimer, dem Torwart. Wie in der ersten Halbzeit quasi eine Kopie in der zweiten Spielhälfte. Erneut wurde eine Ecke schnell ausgeführt. In der Strafraummitte stand Julius Günder goldrichtig und erhöhte auf 6:0 Tore. Vor Abpfiff des Spiels durch den gut agierenden, jungen Schiedsrichter waren es schließlich noch der zuvor eingewechselte Marvin Sakreida mit einem satten Schuss und erneut Kilian Ludl, der zum Endstand auf 8:0 Tore erhöhte.

Der Vollständigkeit halber zu erwähnen sind noch die beiden Außenverteidiger Danil Gakos und Marco Palm sowie Mittelfeldmann Moritz Marka, die sehr mannschaftsdienlich spielten und ihren Anteil zum ungefährdeten Auswärtssieg beitrugen.

Fazit:

Nach der unglücklichen Niederlage am letzten Spieltag konnte der JFV 2014 einen Kantersieg auf auswärtigem Boden einfahren. Auf Grund insbesondere der Spielanteile und Torchancen in der zweiten Spielhälfte hätte der Sieg sogar noch deutlicher ausfallen können. Mit einem Sieg am kommenden Wochenende im Dreieich-Derby beim FV06 Sprendlingen könnte der JFV 2014 wieder Anschluss an die Tabellenspitze finden. Hieran wird im Verlauf der Woche gearbeitet werden.
 
Für die D1-Junioren des JFV 2014 Dreieichenhain-Götzenhain spielten (in Klammern die Anzahl der geschossenen Tore):

Danil Gakos, Yasin Göktepe (1), Julius Günder (1), Mustafa Kuzu, Kilian Ludl (2), Faris Mansour, Moritz Marka, Lenny Mayer, Henri Palm, Marco Palm, Luca Rudolf (2), Marvin Sakreida (1) und Tom Steiner (1)

Verfasst von Jörg Palm

FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedin

Zu unseren Stammvereinen...

Unser Bank-Partner