D1-Junioren spielen erstes Punktspiel im neuen Jahr

Pressebericht zum Spiel der JVF 2014 Dreieichenhain-Götzenhain D1-Junioren

Gleich zum ersten Pflichtspiel des Jahres 2020 trafen unsere D1-Junioren auf die Gäste aus Nieder-Roden und damit ausgerechnet gleich auf die Mannschaft, der es in der laufenden Saison als einziges gelang unserem Team eine schmerzliche Niederlage im Hinspiel beizufügen. Insofern stand viel auf dem Spiel: der Versuch einer Revanche, Anschluss halten an die Tabellenspitze und die misslungene Generalprobe (1:1 im letzten Testspiel gegen 03 Neu-Isenburg) vergessen zu machen.  Im dreizehnköpfigen Kader kam es zu einigen taktischen Veränderungen gegenüber des letzten Spiels.

Der JFV 2014 begann äußerst konzentriert und vermittelte von Anfang an, dieses Rückspiel gewinnen zu wollen. Aber die Gäste der SG Nieder-Roden erwiesen sich - wie im Hinspiel - als unangenehmer Gegner, der sehr körperbetont spielte und keinen Zentimeter an Terrain preisgab. So waren die Torchancen in den ersten 15 Minuten auf beiden Seiten rar, man neutralisierte sich auf gutem Niveau eines D-Juniorenspiels. In der 23. Spielminute dann die verdiente 1:0 Führung für den JFV 2014. Faris Mansour wurde von Marco Palm geschickt in Szene gesetzt. Dieser fackelte nicht lange und schoss scharf auf das Tor. Der Nieder-Rodener Torhüter konnte den Ball noch abwehren, doch der Effet des Balls sorgte dafür, dass der Ball über die Torlinie sprang. Der Gegner wirkte in der Folgezeit etwas verunsichert und so nutzen die Haaner die noch wenig verbleibenden Minuten vor der Halbzeit. Nach einer schönen Kombination über die rechte Seite mit Spielverlagerung auf die linke Seite, prüfte Lenny Mayer den Torhüter erneut mit einem strammen Fernschuss, der den Ball nicht festhalten konnte, Faris Mansour blitzschnell reagierte und den Ball zur 2:0 Führung abstaubte. Direkt danach pfiff der gute Unparteiische zur Halbzeitpause.
 
Im Verlauf der zweiten Halbzeit wurden drei weitere Spieler eingewechselt, die ihrerseits Akzente setzten und sich nahtlos dem Haaner Spielrhythmus anpassten. Die Gäste versuchten ihrerseits ihre Chance in der Offensive und setzten alles auf eine Karte mit drei Stürmern. Mit dem Wind im Rücken kamen sie noch einmal auf, doch das Haaner Defensivbollwerk hielt dem Ansturm stand und eröffnete umgekehrt die Möglichkeiten zu Kontern. Und gleich die erste Möglichkeit wurde genutzt. Erneut war es der Goalgetter dieses Tages, Faris Mansour, der das vorentscheidende 3:0 für den JFV 2014 erzielte. Der Knoten war geplatzt. Der Sieg sollte nicht mehr gefährdet werden, regelrecht "abgebrüht" wirkten die Jungs und brachten den 3:0 Heimsieg in spielerisch guter Manier über die Zeit. Kurz vor Ende der Spielzeit fast noch ein weiterer Treffer, doch der Schuss von Ben Syrowatka touchierte die Latte.

Fazit:

Die "Haaner Boys" zeigten ein sehr schönes Spiel mit vereinzelt tollen Kombinationen bei dem der Kampfgeist nicht zu kurz kam. Alles in allem war es ein Sieg des Willens von Position 1 bis 13. Mit nur einem Punkt Rückstand auf den Tabellenersten TSV Dudenhofen bleibt man in der Rolle des Jägers. Gleichzeitig verschafft man sich etwas Luft nach unten, nachdem der Tabellendritte überraschend bei Teutonia Hausen mit 0:1 unterlag.

Für die D1-Junioren des JVF 2014 Dreieichenhain-Götzenhain spielten dieses Mal (in Klammern die Anzahl der geschossenen Tore):

Matheo Bühnemann, Danil Gakos, Julius Günder, Mustafa Kuzu, Kilian Ludl, Faris Mansour (3), Moritz Marka, Lenny Mayer, Henri Palm, Marco Palm, Luca Rudolf, Tom Steiner und Ben Syrowatka

Verfasst von Jörg Palm

FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedin

Zu unseren Stammvereinen...

Unser Bank-Partner