C1-Junioren entscheiden englische Woche in Offenbach für sich

Pressebericht zu den beiden Auswärtsspielen der JVF 2014 Dreieichenhain-Götzenhain C1-Junioren bei KV Mühlheim II und Sparta Bürgel

In der dritten englischen Woche in Folge mussten unsere C1-Junioren zu zwei Auswärtsspielen reisen. Am späten Mittwochabend war man zu Gast bei der KV Mühlheim II. Beide Mannschaften taten sich anfangs schwer ihren jeweiligen Spielrhythmus zu finden, denn der Rasenplatz glich mehr einer hochstehenden Wiese denn eines Rasenplatzes. In der Konsequenz kamen viele Pässe zu kurz oder bleiben schlichtweg im Boden hängen. So gelang es beiden Teams nur selten, den Ball über mehr als drei Positionen laufen zu lassen.

Nach einer Ecke war es dann aber soweit. Kamal Aajouch, der den verletzten Jonas Grittner im Sturm ersetzte, reagierte im Strafraum der Gäste am Schnellsten und versenkte den Ball volley im rechten Torwinkel. Mit der knappen 1:0 Führung ging man in die Pause.

Die zweite Halbzeit schienen sich beide Seiten an den Platz gewöhnt zu haben, denn der Spielfluss wurde deutlich besser. Bei einem langen Ball, der im hohen Gras abbremste, schaltete erneut Kamal Aajouch instinktiv, setzte hinterher und schob den Ball am heraus eilenden gegnerischen Torhüter vorbei zur 2:0 Führung ein. Die Haaner, beflügelt durch diesen Treffer, setzten jetzt enorm nach und schnürten die Gastgeber immer öfter in deren eigener Hälfte ein und kamen so zu Torchancen. Eine davon nutzte Philip Metten geschickt aus. Als der Torhüter zu weit vor seinem Tor stand, überwand er ihn mit einem sehenswerten Fernschuss zum vorentscheidenden 3:0 für den JFV 2014. Doch es wurde noch einmal unnötig hektisch. Als in der Schlussphase ein Mühlheimer Spieler "sportlich höchst unfair zu Werke ging", blieb dem Unparteiischen keine andere Wahl und zückte die rote Karte. Nachdem der Spieler vom heimischen Betreuer vom Platz geführt werden musste und die Partie endlich fortgesetzt werden konnte, gelang Robin Lenhard nach toller Kombination über die linke Seite der 4:0 Endstand.


 

Bereits drei Tage später waren die Haaner erneut Gäste, dieses Mal bei der Sparta Bürgel. Bereits das Hinspiel war ein heiß umkämpftes Match, welches der JFV 2014 zwar am Ende mit 4:2 gewann, doch es war denkbar knapper als das Ergebnis aussah. So stellte das Trainerteam um Uwe Straub und Jörg Palm leicht um. Zunächst galt es , die Defensive zu stärken und mit schnellen Gegenangriffen, immer wieder Nadelstiche gegen die kompakte Spartaner Abwehr zu setzen. Die Taktik ging zunächst gut auf, doch immer wieder scheiterten die Haaner am extrem gut aufgelegten gegnerischen Torwart. Umgekehrt ließ auch Karl Hentsch sein ganzes Können aufblitzen, als er nach einem scharf getretenen Freistoß reflexartig beide Fäuste ballte und den Ball kurz vorm Einschlag noch über die Latte lenkte. Schließlich gingen beide Teams mit einem 0:0 Halbzeitstand in die wohlverdiente Pause.

In der zweiten Halbzeit setzte sich der JFV 2014 immer häufiger über die beiden Flügel durch und erarbeitete sich mehrere gute Torchancen, die allesamt vom Torhüter der Sparta vereitelt wurden. Die Gastgeber kamen nun immer seltener zu Entlastungsangriffen, zumal das Haaner Bollwerk defensiv sehr gut verteidigte. In der 56. Spielminute dann der alles erlösende 1:0 Führungstreffer des Haaner Teams. Der wiedergenesene Jonas Grittner setzte sich im Strafraum der Gäste durch und erwischte den Ball mit dem Vollspann. Der Gästetorhüter war dieses Mal vollkommen machtlos und musste den Ball aus dem eigenen Tornetz herausholen. In der Endphase des Spiels hatten die Haaner dann zwei weitere tolle Möglichkeiten zur Erhöhung auf 2:0 Tore, doch es sollte bei der knappen 1:0 Führung bis zum Spielende bleiben.

Fazit: Mit dem sechsten Sieg in Folge ohne Gegentor (!) unterstreichen die Haaner ihre hervorragende Eigenschaft eine "echte Einheit" zu bilden, die schwer ausrechenbar für jeden Gegner ist. Doch trotz dieser tollen Erfolge bleibt der JFV 2014 mit nur einem Punkt Rückstand auf den Fersen des Tabellenführers bei noch zwei ausstehenden Spielen. Bereits am kommenden Donnerstag (Himmelfahrtstag) trifft das Haaner Team in einem Nachholspiel auf die Gäste von Wiking Offenbach II, dem Tabellendritten. Hier gilt es, noch einmal alle Fähigkeiten abzurufen, denn im Hinspiel musste man eine unglückliche 0:1 Niederlage einstecken.

Kader der C1-Junioren des JVF 2014 Dreieichenhain-Götzenhain:

Karl Hentsch, Noah Seum, Constantin Meinecke, Nils Palm, Philip Metten, Paul Menke, Quentin Kästle, Oliver Ennenbach, Robin Lenhard, Louis Dietrich, Jonas Grittner, Christoph Rich, Kamal Aajouch und Ali Akbari.

Verfasst von Jörg Palm

FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedin

Zu unseren Stammvereinen...

Unser Bank-Partner