Starke Mannschaftsleistung der B-Junioren in Offenbach

Pressebericht zum Spiel der JFV 2014 Dreieichenhain-Götzenhain B-Junioren beim BSC Offenbach

Am vergangenen Sonntag traten unsere B-Junioren des JFV 2014 Dreieichenhain-Götzenhain auswärts beim BSC Offenbach an und übernahmen von Beginn an die Initiative. Sie erspielten sich eine Vielzahl an Chancen, die allerdings zunächst ungenutzt blieben. Dann eine Schrecksekunde, als es für Torhüter Karl Hentsch nicht mehr weiterging und er durch den Linksaußen Ronan Warm ersetzt wurde, der diese ungewohnt Rolle in der Folgezeit bravourös meisterte.

In der 25 Minute war es schließlich Nils Palm, der durch einen Steilpass auf der rechten Seite in Szene gesetzt wurde, scharf nach innen flankte und Oliver Ennenbach unhaltbar zur 1:0 Führung für den JFV 2014 vollstreckte. Es dauerte nur fünf weitere Minuten, da setzte sich Jan Hütsch gleich durch mehrere Gegenspieler in vollem Lauf durch und erhöhte auf 2:0 Tore für das Haaner Team. Ab diesem Moment wurde das Spiel deutlich ruppiger und der BSC Offenbach schaltete im wahrsten Sinne des Wortes auf "Angriff" um.

Die Intensität des Spiels befand sich nun auf einem - für die noch jungen B-Junioren des JFV 2014 - neuen Level. Kurz vor Pausenpfiff des jugendlichen Schiedsrichters gab es noch einen Freistoß für die Gastgeber. Der Ball kam scharf aufs Tor der Haaner, wurde unglücklich abgefälscht und trudelte zum 2:1 Anschlusstreffer ins Tor der Gäste.

Die zweite Hälfte begann von der "Zweikampfintensität" wie die erste Halbzeit endete. Sich warm laufende Zweitmannschaftspieler der Gastgeber befeuerten von außen stimmgewaltig die Duelle, die von Seiten des Schiedsrichters geduldet wurden. Mitten in diese hitzige Phase sorgte ein sehenswerter und unhaltbarer Volleyschuss eines BSC-Stürmers für den Ausgleich zum 2:2. Das Spiel schien in dieser Phase komplett zu kippen.

Alle Zeichen deuteten darauf hin, zumal drei weitere Spieler des JFV 2014 frühzeitig verletzungsbedingt vom Feld weichen mussten. Doch genau in dieser Phase des Spiels zeigten die Haaner Jungs ihre Tugenden. Aufopferungsvoll wurde kein Ball mehr verloren gegeben, gegenseitige Anfeuerungsrufe entfachten die letzten Kraftreserven. Und so war es Lukas Köhler, der sich am linken Flügel gleich gegen vier Gegenspieler durchsetzte und in den Strafraum flankte. Im Getümmel um den Ball war es erneut Oliver Ennenbach, der am schnellsten reagierte und zur Freude aller den Ball über die Torlinie drückte. Die erneute Führung wurde gemeinsam nicht mehr aus der Hand gegeben. Und so sicherte der JFV 2014 am Ende die drei Punkte mit einem 3:2 Auswärtssieg.

Fazit: Nach der Absage von 2 Spielern, dem verletzungsbedingten Ausfall von vier weiteren Spielern im Laufe des Spiels und den Umständen, wie sich ein jugendliches Fußballspiel urplötzlich in eine vorher nicht erwartete, höchst ungewöhnliche und unerfreuliche Sphäre heben konnte, ist der Auswärtssieg der Haaner nicht hoch genug einzusortieren. Die Art und Weise wie die Jungs nach dem Ausgleichstor reagierten und als Einheit der "körperlichen Unterlegenheit" entgegenwirkten, war sehr bemerkenswert.  

Für die B-Junioren des JVF 2014 Dreieichenhain-Götzenhain spielten u.a. (in Klammern die Anzahl der geschossenen Tore):
Ali Akbari, Rico Bauer, Louis Dietrich, Oliver Ennenbach (2), Karl Hentsch, Jan Hütsch (1), Quentin Kästle, Lukas Köhler, Darius Lück, Constantin Meinecke, Philip Metten, Nils Palm, Christoph Rich und Ronan Warm

FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedin

Zu unseren Stammvereinen...

Unser Bank-Partner