Heißer Kampf an der Tabellenspitze unserer B-Junioren

Pressebericht zum Spiel der JFV 2014 Dreieichenhain-Götzenhain B-Junioren bei der Spvgg. Dietesheim II

Am Donnerstagabend traten die B-Junioren des JFV 2014 Dreieichenhain-Götzenhain unter Flutlicht auf dem neuen Kunstrasen der Spvvg. Dietesheim II an. Nach dem Sieg am vorherigen Spieltag galt es, mit einem weiteren Sieg Anschluss nach vorne zu behalten. Die Vorzeichen hierfür standen jedoch weniger gut, denn nach den Personalsorgen um verletzte, erkrankte und gesperrte Spieler, fielen gleichtägig noch zwei weitere Stammspieler aus. Der Spielbericht war zu diesem Zeitpunkt aber online bereits freigegeben, so dass kein Ergänzungsspieler mehr nachrücken konnte. Mit nur 12 Einsatz fähigen Spielern musste das Abendspiel unter Flutlicht angetreten werden. Das Trainerteam Uwe Straub und Jörg Palm mussten in der Folge einige ungewohnte, personelle Umstellungen vornehmen. Doch um es vorweg zu nehmen: Das Spiel sollte sich zu einer "Achterbahn der Gefühle" entwickeln.

Beide Mannschaften setzten auf ihre Offensive und es entwickelte sich ein zunächst ausgeglichenes Spiel, in dem beide Seiten mit Pässen in die Tiefe zum Erfolg kommen wollten. In der 25. Spielminute war es schließlich soweit. Auf der linken Seite konnte sich Jan Hütsch gleich gegen zwei Gegner erfolgreich durchsetzen und suchte sofort den Abschluss aus der halbrechten Distanz und wurde mit dem 1:0 aus Haaner Sicht belohnt. Die Dietesheimer zeigten sich keineswegs beeindruckt und setzen ihr Angriffsspiel mit drei Stürmern unbeirrt fort und hatten ihrerseits Chancen. Der Schiedsrichter ließ die erste Halbzeit aus nicht erklärlichen Gründen fünf Minuten länger laufen, doch der JFV 2014 nahm die knappe Führung mit in die Pause.

In der zweiten Halbzeit waren die Haaner Jungs von Anfang wach und gingen konzentriert zur Sache. Nach nur 5 Minuten reagierte Oliver Ennenbach in einer Strafraumsituation am Schnellsten und erhöhte mit einem satten Schuss auf 2:0 Tore. Die Freude über diesen Treffer währte aber leider nicht lange. Mit einem Doppelschlag innerhalb von nur zwei Minuten gelang den Gastgebern der 2:2 Ausgleich. Das Spiel gewann weiter an Klasse und an Spannung. Als wiederum nur wenige Minuten später ein Dietesheimer Stürmer mit einem verdeckten Schuss gegen die Laufrichtung des Haaner Torhüters abzog, hatte dieser keine Chance und der JFV 2014 geriet mit 2:3 in Rückstand. Nach der 2:0 Führung im Wechselbad der Gefühle, sank die Stimmung auf den Tiefpunkt und war nahe der Außentemperatur, gefühlt nahezu null. Kurz darauf erneut ein gefährlicher Schuss der Dietesheimer, den Torhüter Karl Hentsch bravourös abtauchte und zur Ecke lenkte. Ein 2:4 Rückstand hätte für das Haaner Team wohl das endgültige Aus bedeutet.

Doch es kam vollkommen anders. Nach einem Foul an einem Spieler des JFV 2014, entschied der Unparteiische auf Freistoß cica 30 Meter vom Tor der Dietesheimer entfernt. Während sich Freund und Feind auf eine Flanke einstellten, fasste sich Interims-Kapitän Lukas Köhler ein Herz, nahm Anlauf und zielte direkt auf das Tor. Sein fulminanter Schuss schlug im rechten oberen Toreck ein, stellvertretend für den absolut verdienten 3:3 Ausgleich der Haaner Mannschaft. Die Spannung war zu diesem Zeitpunkt spürbar und an Dramatik kaum noch zu übertreffen. Beide Seiten spielten nun auf Augenhöhe und im Rahmen ihrer spielerischen Möglichkeiten um den Sieg. Es folgte ein offener Schlagabtausch, angefeuert von dem Anhang des jeweiligen Teams.

Nach einem Eckball des JFV 2014 war es schließlich Ronan Warm, der den Ball unter Kontrolle brachte und wuchtig unter die Latte zur erneuten Führung der Haaner schoss. Die Freude war riesig, doch währte nur kurz. Denn nun suchten die Dietesheimer ihrerseits das Glück in der Offensive. Und begünstigt durch den Unparteiischen wurde auch diese Halbzeit aus nicht nachvollziehbaren Gründen um 5 Minuten verlängert. Doch mit vereinten Kräften wurde der 4:3 Auswärtssieg über die Runde gebracht (quasi Drehbuchvorlage für einen "Motivationsfilm", niemals aufzugeben).  

Fazit: Es war ein atemberaubender Abend, der jedem neutralen Zuschauer Spaß gemacht hätte, denn es war pure Werbung für einen tollen B-Junioren Fußball. Beide Seiten kämpften hart, aber stets fair, um den Sieg. Beachtlich und hervorzuheben ist die Moral des Haaner Teams, welches nie den Kopf in den Sand steckte und selbst nach dem urplötzlichen Rückstand mit schier unglaublichem Einsatzwillen zurück ins Spiel fand. Belohnt hat es sich selbst, denn am Ende winkte mit Platz 3 und gleichzeitiger Punktgleichheit mit dem Tabellenführer Rumpenheim II ein Platz an der Sonne. Genau diesen Gegner empfangen die Jungs am kommenden Freitagabend zum Flutlichtspiel auf roter Erde im Haa.  

Für die B-Junioren des JVF 2014 Dreieichenhain-Götzenhain spielten:

Kamal Aajouch, Rico Bauer, Marc Bornscheuer, Louis Dietrich, Oliver Ennenbach, Karl Hentsch, Jan Hütsch, Quentin Kästle, Lukas Köhler, Paul Menke, Nils Palm, und Ronan Warm

Verfasst von Jörg Palm

FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedin

Zu unseren Stammvereinen...

Unser Bank-Partner