C1-Junioren siegen auch in Rumpenheim

Pressebericht zum Spiel der JVF 2014 Dreieichenhain-Götzenhain C1-Junioren bei der SKG Rumpenheim II

Nach dem letzten Kantersieg gegen den Tabellenletzten TSV Dudenhofen galt es, zur Normalität zurückzukehren.

Mit dem Gastgeber und Tabellenfünften, der SKG Rumpenheim II, die besonders auf heimischem Boden ("rote Asche") fleißig Punkte sammelte, wartete ein anderes Kaliber auf das Haaner Team. Gerade nach dem letzten etwas überraschenden Heimsieg der Rumpenheimer im Derby gegen die Tabellenzweiten, die SG Wiking Offenbach, war man gewarnt.

Der JFV 2014 spielte von Beginn an hoch konzentriert und körperbetont gegen die robusten Gastgeber. Durch geschicktes Pressing gelang es , dass der Gegner sein Offensivspiel nicht wirkungsvoll aufbauen konnte. So versuchten die Gastgeber schließlich mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Doch darauf hatte sich die Haaner Viererabwehrkette sehr gut eingestellt. Nach einer Ecke war es Paul Menke, der mit dem Kopf zur Stelle war und dem gegnerischen Torwart keine Chance ließ. Nur kurz darauf setzte sich Jonas Grittner am linken Außenflügel gleich durch mehrere Gegner durch, behielt das Auge für den besser postierten Mitspieler und passte quer auf Nils Palm, der den Ball mit links in die lange Ecke einschob. Die Rumpenheimer waren noch sichtlich über diesen Doppelschlag geschockt, da markierte Jonas Grittner mit einem satten Linksschuss das 3:0 für den JFV 2014. Mit diesem Resultat ging es schließlich in die Pause.

Die Gastgeber kamen zu Beginn der zweiten Halbzeit noch einmal auf, doch das exzellente Zweikampfverhalten aller Haaner Jungs ließ keine gefährlichen Torchancen mehr zu. Im Gegenteil. Einen sehenswerten Konter schob Christoph Rich Mitte der zweiten Halbzeit ein, bevor ihm mit einem satten Volleytreffer nur zehn Minuten später sogar ein Doppelpack in diesem Spiel gelang, gleichlautend mit dem 5:0 Endstand für den JFV 2014. Ein Sieg, der insbesondere auf den funktionierenden Teamgeist innerhalb der jungen Mannschaft zurückzuführen ist. Ebenso ist hervorzuheben, dass auch alle Spieler der Ersatzbank sich nahtlos in das Spielgeschehen etabliert haben, weshalb der Spielfluss und die Leidenschaft, das Spiel für sich entscheiden zu wollen, über volle 70 Minuten aufrecht erhalten werden konnte.
Da die SG Wiking Offenbach gegen den SC Steinberg Remis spielte, rücken die Haaner auf Grund des besseren Torverhältnisses weiter auf Rang 2 in der Tabelle nach vorne. Bereits am kommenden Dienstagabend gilt es, gegen den KV Mühlheim II diesen Platz vehement zu verteidigen.

Für die C1-Junioren des JVF 2014 Dreieichenhain-Götzenhain spielten:
Tarik Lahr, Louis Dietrich, Noah Seum, Lukas Köhler, Nils Palm, Philip Metten, Paul Menke, Oliver Ennenbach, Quentin Kästle, Jonas Grittner, Marc Bornscheuer, Christoph Rich, Ali Akbari und Kamal Aajouch.

Verfasst von Jörg Palm

FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedin

Zu unseren Stammvereinen...

Unser Bank-Partner