F4-Junioren: spannendes Spiel mit erfolgreichem Ausgang

Mit viel Rückenwind aus dem letzten Heimsieg, ging es für die F4-Junioren des JFV Dreieichenhain-Götzenhain  am 4.November 2017 zum Auswärtsspiel zur SG Egelsbach.

Trotz kurzfristiger Spielverlegung um eine Stunde, wurde das Spiel pünktlich angepfiffen. Die eigentlichen Folgen der Verlegung in die Mittagszeit, wurden erst in der zweiten Halbzeit deutlich.

Bereits nach einigen Spielminuten konnte die F4-Jugend durch einen Treffer von Philip Steiner in Führung gehen. Fabio De Benedittis gelang kurze Zeit später sein erster Treffer in der F-Jugend. Beflügelt von der Freude schien bei Fabio an diesem Tag der Knoten geplatzt zu sein, denn es gelangen ihm im weiteren Spielverlauf zwei weitere Tore. Die Mannschaft des JFV führte zur Halbzeitpause deutlich mit 4 Toren.

Torwart Thomas Cebulla hatte in der ersten Spielhälfte wenig zu tun. Das änderte sich jedoch in den zweiten zwanzig Minuten radikal. Die Zuschauer beider Teams staunten nicht schlecht, als nach der Pause plötzlich die SG Egelsbach aufdrehte und zeigte, dass auch sie guten Fußball spielen können. Innerhalb weniger Spielminuten musste der eingewechselte Torwart Mika Guschker gleich zweimal den Ball aus dem eigenen Kasten fischen.

Aus Sicht der JFV-Fans entwickelte sich das Spiel zu einer echten Zitterpartie. Die Mannschaft konnte nicht an die Leistungen der ersten Spielhälfte anknüpfen. "Vielleicht waren sie schon in Gedanken in der Mittagspause und haben dabei vergessen, dass Passspiel und Kombinationen erfolgreicher sind als Einzelaktionen", so die Vermutung des Trainers Gerrit Bambach.

Ein unglückliches Eigentor erhöhte die Spannung darüber hinaus. Dieses spannende Spiel war längst nichts mehr für schwache Nerven. Umso größer war die Freude, als der Abpfiff erklang und die F4-Junioren mit einem knappen  4:5 Auswärtssieg das Buffet plündern konnten.

Trainer Bambach: " Die erste Halbzeit war erneut eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung. Die Vielzahl unserer Torschützen zeigt, dass wir das Spiel nicht auf ein bis zwei Kinder zuschneiden, sondern jeder die Möglichkeit bekommt seine Torgefährlichkeit unter Beweis zu stellen. Darüber hinaus kämpfen alle als Einheit: vom Sturm übers Mittelfeld und Abwehr bis hin zum Torwart. Und wenn dann mal ein unglückliches Eigentor fällt, so ist das nicht die Schuld eines Einzelnen. Fußball ist ein Mannschaftssport, da gewinnt und verliert man gemeinsam. Das ist mir persönlich sehr wichtig den Kindern zu vermitteln."

Für die F4-Junioren des JVF 2014 Dreieichenhain-Götzenhain spielten (in Klammern die Anzahl der geschossenen Tore):
Eddie Müller, Fabio De Benedittis (3), Jaden Maier (1), Johan Knicker, Maik Bambach, Maxime Wahl, Mika Guschker, Niklas Gottke, Philip Steiner (1), Thomas Cebulla

 

f4 2017 11 04 fabio

Fabio De Benedittis erzielte 3 Treffer im Spiel

 

f4 2017 11 04 mika

Gemeinsam den Sieg errungen: Mika Guchker, Thomas Cebulla, Johan Knicker und Eddie Müller (von links nach rechts)  

 

f4 2017 11 04 maxime

Abwehrstrategen Maxime Wahl und Niklas Gottke hatten in der zweiten Halbzeit viel zu tun

 

Verfasst von Romy Knicker, Fotos von Florian Knicker

FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedin

Zu unseren Stammvereinen...

Unser Bank-Partner