C1-Junioren gegen DJK Sparta Bürgel

Pressebericht zum Spiel der JVF 2014 Dreieichenhain-Götzenhain C1-Junioren gegen DJK Sparta Bürgel

Am vergangenen Samstagnachmittag traten unsere C1-Junioren bei typischem "Fritz-Walter-Wetter" gegen die Gäste der DJK Sparta Bürgel an. Zwar musste man auf Oliver Ennenbach verzichten, dafür standen dem Trainerteam die beiden wiedergenesenen Robin Lenhard und Marc Bornscheuer zur Verfügung.

Die Haaner übernahmen von Anfang die Regie und ließen die Gäste nicht zur Entfaltung kommen. Spielführer Philip Metten markierte bereits nach neun Minuten mit einem Fernschuss, welcher dem Bürgeler Torwart durch die Handschuhe rutschte und dieser schließlich erst hinter der Torlinie abwehren konnte, das 1:0 für den JFV 2014. Die Bürgeler, sichtlich beeindruckt über dieses frühe Gegentor, fanden nun schwer zu ihrem Spiel. Es wurde in der ersten Halbzeit nur einmal richtig gefährlich, als die Sparta im Rahmen eines Konters das Tor des JFV 2014 knapp verfehlte. Quasi kurz vor dem Pausenpfiff gelang dem Haaner Team das verdiente 2:0. Christoph Rich setzte sich auf der linken Seite durch und passte scharf zu dem heraneilenden Nils Palm in den Fünfmeterraum, der sich die Chance nicht entgehen ließ.

Noch in der Halbzeitpause warnte das Trainerteam Uwe Straub und Jörg Palm eindringlich vor dem vermeintlich sicheren Vorsprung. Bei der TSV Heusenstamm wurde bei gleichem Ergebnis ein gedanklich bereits gewonnenes Spiel noch in ein Unentschieden gebogen.

Die zweite Halbzeit war kaum angepfiffen, die Gäste kamen sichtlich motiviert aus der Kabine, und schon verkürzte Bürgel auf 1:2 Tore. Von diesem Zeitpunkt an wurde das Spiel intensiver und härter. Beide Mannschaften schenkten sich in der Folgezeit keinen Raum. In diese Phase konterten die jungen Haaner, markierten durch einen fulminanten Linksschuss von Jonas Grittner das 3:1 und stellten den alten Zweitore-Vorsprung wieder her. Kurz darauf musste der Torschütze allerdings verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Im Vorfeld einer auszuführenden Ecke ging er zu Boden und musste unter Schmerzen vom Platz. Der JFV 2014 für einen Moment erkennbar mitgenommen, musste kurz darauf den Anschlusstreffer zum 2:3 hinnehmen. Dies verlieh den Gästen weiteren Schwung.

Torhüter Tarik Lahr wurde nun öfter bravourös geprüft, doch gemeinsam mit der wiedererstarkten Defensive hielt das Abwehrbollwerk der Haaner, denen sich nun immer öfter der Platz für pfeilschnelle Konter ergab. In der vorletzten Minute dann das erlösende 4:2 durch Robin Lenhard, der in die Sturmspitze rückte. Nach einem Lupfer von Nils Palm schnappte er sich das Leder, ließ zwei Gegenspieler aussteigen und anschließend dem Bürgeler Torhüter mit einem Schuss ins kurze Toreck keine Abwehrchance. Die Freude über dieses Tor und den anschließenden Schlusspfiff war riesig groß.

Hervorzuheben bleibt, dass die Mannschaft in allen Teilen, angefangen vom Torwart über die Abwehr und das Mittelfeld bis hin zum Sturm als echte Einheit auftrat. Gefährliche Situationen wurden gemeinsam gemeistert. Auch das spielerische Niveau kam nicht zu kurz und man konnte an die gezeigten Leistungen der Wochen zuvor wieder anknüpfen. Als verdienten Lohn gab es den achten Sieg in Folge, womit die jungen Haaner sozusagen Jäger Nummer eins des Tabellenführers SSG Gravenbruch bleiben.
 
Für die C1-Junioren des JVF 2014 Dreieichenhain-Götzenhain spielten:
Tarik Lahr, Louis Dietrich, Noah Seum, Marc Bornscheuer, Lukas Köhler, Nils Palm, Philip Metten, Paul Menke, Quentin Kästle, Jonas Grittner, Christoph Rich, Robin Lenhard, Ali Akbari und Kamal Aajouch.

Verfasst von Jörg Palm

FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedin

Zu unseren Stammvereinen...

Unser Bank-Partner