B-Junioren fanden nach Kabinenprädigt zu alter Stärke

Pressebericht zum Spiel der JFV 2014 Dreieichenhain-Götzenhain B-Junioren bei der TSG Mainflingen II

Am vergangenen Mittwochabend traten die B-Junioren des JFV 2014 Dreieichenhain-Götzenhain als Gäste beim Tabellenletzten TSG Mainflingen II an.

Nachdem Sieg beim Tabellenersten FC Dietzenbach II erschien das Spiel in vielen Köpfen nur eine Art Formsache zu sein. Doch das Spiel auf dem schmalen und holprigen Naturrasen sollte sich als alles andere als einfach entwickeln. Zwar musste das Trainerteam aus vielerlei Gründen gleich auf 5 Positionen umstellen, doch dies war nicht der eigentliche Grund für eine schwere erste Halbzeit.

Die Heimmannshaft begann forsch, störte früh und erarbeitete sich eine Reihe an Chancen. Das Haaner Team fand in der ersten Halbzeit weder seinen Spielrhythmus der letzten Spiele noch fand es über den Kampf ins Spiel. So viel das glückliche 1:0 für den JFV 2014 überraschend kurz vor der Halbzeitpause und war ein Eigentor. Nach einem scharf getretenen Eckball fälschte ein Mainflinger den Ball mit dem Oberkörper in der 36. Spielminute ins eigene Tor. Mit diesem Ergebnis gingen beide Teams in die Pause.

Die "Kabinenpredigt" fiel entsprechend aus. Es wurde an mehreren Stellen umgestellt und die Mannschaft trat in der zweiten Hälfte couragierter auf und zeigte ihr "wahres Gesicht". Kamal Aajouch, der in die Tiefe geschickt wurde, setzte sich gegen seinen Gegenspieler geschickt durch, lief auf den gegnerischen Torwart zu und spielte im letzten Moment quer auf den freistehenden Robin Lenhard, der sich bedankte und zur 2:0 Führung einschob. Dieser Treffer wirkte befreiend für das Haaner Team, das ab der 44. Spielminute nun die Kontrolle über das Spiel an sich riss. Nur zwei Minuten später klatschte ein Fernschuss von Nils Palm an die Latte. Der JFV 2014 spielte sich nun in einen Rausch. Bereits in der 50. Spielminute erzielte Jonas Grittner sein erstes Tor der Saison, welches ihm unmittelbar weiteren Auftrieb gab. Die Mainflinger versuchten nun ihrerseits Akzente zu setzen und gaben sich nicht auf. Doch einen Konter schloss Jonas Grittner mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend ab. Einen "Schönheitsfehler" erlaubten sich die Haaner dann doch noch. In der 72. Spielminute setzten sich die Gastgeber durch, ein Mainflinger Stürmer umkurvte den Ersatztorhüter Ronan Warm, der ansonsten eine gute Leistung an diesem Abend bot, und wurde von ihm "unsanft" von den Beinen geholt. Der Unparteiische entschied zu rechter Weise auf Elfmeter und die TSG verkürzte auf 1:4. Doch die Hoffnung der Gastgeber flammte nur kurz auf. In der 75. Spielminute konnte Nils Palm mit einem wuchtigen Schuss ins linke Toreck auf 5:1 Tore erhöhen. Dies war schließlich auch der Endstand.

Fazit:

Die B-Junioren taten sich in der ersten Spielhälfte extrem schwer gegen den Tabellenletzten. Doch auf Grund der deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit geht der Sieg in dieser Höhe absolut in Ordnung. Auch in diesem Spiel wurde das Team durch zwei junge Spieler C-Junioren tatkräftig unterstützt. Auf Grund der Osterferien erfolgt nun eine zweiwöchige Spielpause.

Für die B-Junioren des JVF 2014 Dreieichenhain-Götzenhain spielten

Kamal Aajouch, Ali Akbari, Marc Bornscheuer, Jonas Grittner (2), Quentin Kästle, Robin Lenhard (1), Darius Lück, Constantin Meinecke, Paul Menke, Philip Metten, Arthur Palm, Nils Palm (1), Chris Rich und Ronan Warm

Verfasst von Jörg Palm

FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedin

Zu unseren Stammvereinen...

Unser Bank-Partner