D1-Junioren weiter auf Kurs

Pressebericht zum Spiel der JVF 2014 Dreieichenhain-Götzenhain D1-Junioren

Am vergangenen Freitagabend empfingen unsere D1-Junioren die Gäste des SV Pars
Neu-Isenburg. Erneut ein Kunstrasenspiel unter Flutlicht, aber hierin besitzen
die Jungs des JVF 2014 Dreieichenhain-Götzenhain mittlerweile fast
schon Routine. Mit Blick auf die Tabelle sollte es per se kein Problem geben
gegen den Drittletzten der Tabelle, doch genau hierin bestand die Gefahr, dass
man sich selbst über- und den Gegner unterschätzt. Dies wurde intensiv
vor dem Spiel angesprochen, das Team war entsprechend gut vorbereitet.

Und das Vertrauen, welches das Trainerteam diesem dreizehnköpfigen, neu
zusammengesetzten Kader schenkte (auf fünf Positionen wurde gegenüber dem
letzten Spiel rotiert), wurde von der ersten Minute an zurückgegeben. Das junge
Haaner Team zeigte sich sehr konzentriert und erneut stark in der Defensive. In
der Offensive stotterte der Motor zu Beginn noch etwas, doch bereits in der 10.
Spielminute wurde Moritz Marka auf der rechten Seite durch einen sehenswerten
Pass in die Tiefe in Szene gesetzt. Diese Chance ließ er sich nicht nehmen und
vollstreckte in lange Eck zur 1:0 Führung für den JFV 2014. Lediglich 5 Minuten
später bereits das 2:0 für die Gastgeber. In unnachahmlicher Manier dribbelte
sich Matheo Bühnemann in den Strafraum, ließ drei Gegenspieler stehen,
umspielte die heraus eilende Torhüterin mit einem sehenswerten Haken und schob
den Ball über die Torlinie. Mit dieser beruhigenden Führung im Nacken ging man
in die Halbzeitpause.

Im frühen Verlauf der zweiten Halbzeit wurden drei frische Kräfte von der Bank
gebracht und die Jungs traten exakt in die Fußstapfen ihrer Vorgänger. Es
wurden weitere Torchancen herausgespielt, doch führten diese zunächst nicht zum
Erfolg. Auf der anderen Seite gab es immer wieder Entlastungsangriffe der
Gastgeber und so entwickelte sich ein flottes Spiel.

In der 45. Spielminute dann der vorentscheidende Treffer für den JFV 2014. Kidus
Yared wurde auf der linken Seite steil geschickt. Er nahm unverzüglich Tempo
auf, hielt dieses hoch und setzte sich gleich gegen zwei Gegenspieler durch.
Mit einem gezielten Flachschuss ins rechte Toreck markierte er das 3:0.

In der Schlussphase verkürzte der SV Pars Neu-Isenburg noch auf 3:1. Doch der
Treffer fiel zu spät, um den JFV 2014 nochmals in Gefahr zu bringen, zumal sich
die Gäste mit einer fünfminütigen Zeitstrafe gegen Ende des Spiels selbst
schwächten.

Fazit:

Auf Grund der Spielanteile und der Torchancen geht der Sieg des JFV 2014 vollkommen
in Ordnung, hätte sogar um ein bis zwei Tore höher ausfallen können. Wiederum
kann man die Leistung des Teams inklusiver aller Ergänzungsspieler, die sich
vorbildlich integrierten, nicht hoch genug würdigen. Mit diesem Sieg liegt der
JFV 2014 nun auf Platz 3 der Tabelle und kann mit einem Sieg am Sonntag gegen
Kickers Obertshausen zumindest für zwei Tage den wunderbaren Duft der
Tabellenspitze einatmen, bevor der SV Steinheim sein Nachholspiel beim
Tabellenvorletzten bestreitet.

Für die D1-Junioren des JVF 2014 Dreieichenhain-Götzenhain spielten (in Klammern
die Anzahl der geschossenen Tore):

Matheo Bühnemann (1), Danil Gakos, Yasin Göktepe, Julius Günder, Mustafa Kuzu, Faris
Mansur, Moritz Marka (1), Henri Palm, Marco Palm, Aymen Rachidi, Marvin
Sakreida, Caspar Schäfer und Kidus Yared (1)

Verfasst von Jörg Palm

FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedin

Zu unseren Stammvereinen...

Unser Bank-Partner