Pressebericht zum Spiel der JFV 2014 Dreieichenhain-Götzenhain B-Junioren gegen KV Mühlheim

Am vergangenen Sonntag traten die B-Junioren des JFV 2014 Dreieichenhain-Götzenhain gegen die punktgleichen Gegner der KV Mühlheim an. Nach drei schwächeren Spielen in Folge waren die Haaner gefordert, um den Anschluss nach oben nichts zu verlieren.

Und der JFV 2014 begann furios. Bereits in der zweiten Spielminute wurde Jan Hütsch in Szene gesetzt. Er suchte den direkten Weg in den gegnerischen Strafraum und wurde dort unsanft von den Beinen geholt, weshalb der Unparteiische unvermittelt auf Strafstoß für die Heimmannschaft entschied. Kapitän Philip Metten ließ dem Mühlheimer Torhüter keine Chance und verwandelte sicher zum 1:0.

Doch wer dachte, dass dieses frühe Tor für Ruhe und Selbstbewusstsein führt, sah sich schnell getäuscht. Die Gäste schienen unbeeindruckt und suchten ihrerseits die Möglichkeiten zum Ausgleich, der in der 20. Spielminute auch erfolgte und zu diesem Zeitpunkt auch verdient war. Zu pomadig wirkte der Spielaufbau, zu viele Pässe landeten auf dem regennassen Rasen beim Gegner oder im Seitenaus. So war es schließlich eine unerwartete Fügung des Schicksals, als sich Ronan Warm in der 30. Minute ein Herz fasste, den Torwart überraschte und dieser den Ball unabsichtlich zum 2:1 für die Haaner ins eigene Tor bugsierte. Die Freude über die erneute Führung war groß und mit dem Eintorevorsprung ging es dann in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit wusste der JFV 2014 dann immer öfter zu gefallen und kam zu zwingenderen Abschlüssen als noch zur ersten Hälfte. Die Abwehr des Gegners stand nun häufiger im Mittelpunkt als zuvor. Nichtsdestotrotz war es ein fulminanter Fernschuss von Ronan Warm, dessen Ball unhaltbar im Winkel des KV Mühlheim einschlug. Das Tor gab den Haanern nun Selbstbewusstsein. Schließlich war es der kurz zuvor eingewechselte Paul Menke, der aus halbrechter Position zum Schuss kam und zum vorentscheidenden 4:1 erhöhte. Der Anschlusstreffer zum 4:2 des KV Mühlheim kurz vor Spielende war letztlich nur Makulatur, die Freude über die drei wichtigen Punkte enorm groß.

Fazit:

Mit dem Sieg im direkten Vergleich konnte der JFV 2014 seinen dritten Platz behaupten. Die Ergebnisse der Konkurrenten zeigen aber, wie "dünn die Luft" im oberen Tabellendrittel ist. Bereits am Donnerstag gilt es, insbesondere an die gezeigten Leistungen der zweiten Halbzeit anzuknüpfen und Druck auf die beiden davor liegenden Teams auszuüben. Dann treffen die Haaner auswärts auf die Spvgg. Dietesheim II.

Für die B-Junioren des JVF 2014 Dreieichenhain-Götzenhain spielten:

Kamal Aajouch, Rico Bauer, Marc Bornscheuer, Louis Dietrich, Karl Hentsch, Jan Hütsch, Quentin Kästle, Lukas Köhler, Darius Lück, Paul Menke, Philip Metten, Nils Palm, und Ronan Warm

Verfasst von Jörg Palm